Im Institut für Wasser- und Energiemanagement der Hochschule Hof (iwe) werden im Sinne des hochschulinternen Leitbildes „GreenTech“ die Themen Wasser und Energie aufgegriffen und anwendungsorientiert umgesetzt. Das iwe entwickelt innovative und nachhaltige Produkte, Dienstleistungen und Prozesse, indem es sich auf die Fachkompetenzen aus Wassertechnologie und –managment, Umwelt- und Energietechnik, Ressourceneffizienz, System- und Verbundwerkstoffe sowie Digitalisierung stützt. Durch die Bündelung des Know-hows resultiert ein interdisziplinärer Wissenstransfer, der als Schlüsselfaktor für innovative Forschungs- und Entwicklungsarbeiten fungiert.

Die Forschungsgruppe “Nachhaltigkeit und Projektmanagement in der Wasserwirtschaft und Aquakultur” des Instituts für Wasser- und Energiemanagement sucht für das interdisziplinäre Netzwerkprojekt „NEEWa“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein Teammitglied als

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d)
mit den Schwerpunkten Wasserrecht und erneuerbare Energien
Teilzeit mit 20,03 Wochenstunden


Was sind die Aufgabenschwerpunkte?

  • Mitwirkung im Forschungsschwerpunkt Aquakultur, insbesondere im Projekt "NEEWa - Netzwerk zur Erzeugung von Energie mit Wasserkraft in bestehenden Wasseranlagen“
  • Bewertung der rechtlichen Situation hinsichtlich Energieerzeugung von Anlagen und deren Komponenten, beispielsweise in Aquakulturanlagen, Kläranlagen und Wasserkraftanlagen
  • Beratung zu rechtskonformen Einsatzmöglichkeiten von Wasserkraft für Anlagenbetreiber in deren jeweiligen bestehenden Wasseranlagen
  • Übernahme von Vorträgen und Teilnahme an Podiumsdiskussionen im Rahmen von Netzwerktreffen
  • Präsentation und Veröffentlichung der wissenschaftlichen Ergebnisse – auch in internationalen Journals
  • Entwicklung von Forschungsideen mit Akquise von Drittmitteln und Formulierung von Forschungsanträgen

Worauf kommt es uns an?

  • Einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich der Rechtswissenschaften, Umweltwissenschaften, Fischereibiologie oder ein vergleichbarer Abschluss
  • Berufserfahrung im Bereich Wasserrecht und/oder erneuerbare Energien ist erwünscht
  • Hohe Fähigkeit zum selbstständigen, lösungsorientierten Handeln und Qualitätsbewusstsein
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit, sichere mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit sowie die Fähigkeit und Bereitschaft zu eigenverantwortlichem Arbeiten
  • Sichere Kenntnisse der englischen und deutschen Sprache in Wort und Schrift

Was bieten wir Ihnen?

  • Mitarbeit in einem jungen, dynamischen Team in einem innovativen Hochschulumfeld
  • Gestaltungsmöglichkeiten in einer stark intrinsisch motivierten Arbeitsumgebung
  • Öffentlichkeitswirksame, innovative und nachhaltige Themenstellungen
  • Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, mobil zu arbeiten
  • Möglichkeit zur kooperativen Promotion
  • Das Arbeitsverhältnis und die Vergütung richten sich nach den Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
  • Die Einstellung erfolgt in Teilzeit (50%) mit 20,03 Wochenstunden
  • Das Arbeitsverhältnis ist befristet für die Dauer der Projektlaufzeit bis 31.12.2022. Es wird angestrebt das Beschäftigungsverhältnis über 2022 hinaus befristet zu verlängern, sofern entsprechende Drittmittel zur Verfügung stehen

Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Herr Dr. Harvey Harbach (09281/409-4591). Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen die Personalabteilung der Hochschule Hof (09281/409-3118) gerne zur Verfügung.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung über unser Online-Portal bis spätestens 07.11.2021 ein.

 

 

http://www.hof-university.de/ueber-uns/aktuelles/stellenangebote.html Online-Bewerbung