Das Kompetenzzentrum Digitale Verwaltung baut einen digitalen Zwilling einer Behörde zu Forschungs- und Lehrzwecken auf. Dieser soll zum einen dazu dienen die Verwaltung der Zukunft zu entwickeln und diese auf ihre Praxistauglichkeit zu prüfen. Zum anderen soll der digitale Zwilling in den Studiengängen Digitale Verwaltung, Verwaltungsinformatik und Digitale Transformation eingesetzt werden, um die Lehre zukunftsgerichtet und praxisorientiert auszugestalten.

Für dieses spannende Projekt suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt Unterstützung durch zwei:

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (m/w/d)

Was sind die Aufgabenschwerpunkte?

  • Aufbau der Infrastruktur
  • Reorganisation und Digitalisierung von Verwaltungsprozessen
  • Betreuung der Systeme
  • Kontaktpflege zu Behörden
  • Unterstützung der Lehre

Worauf kommt es uns an?

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Verwaltungsinformatik, Wirtschaftsinformatik oder einem vergleichbaren Studiengang
  • Erfahrungen in der Umsetzung von IT- und Digitalisierungsprojekten
  • Kenntnisse in Prozessanalyse- und Prozessoptimierungsprojekten
  • Idealerweise Erfahrungen in Projekten mit der öffentlichen Verwaltung, im Umgang mit Datenanalysen sowie im Einsatz von Cloudlösungen 
  • Von Vorteil sind Erfahrungen in den Softwareanwendungen Alteryx, Servicenow, Mendix oder vergleichbaren Tools
  • Projekt- und teamorientierte Arbeitsweise sowie Kunden- und Dienstleistungsorientierung
  • Konzeptionelles Denkvermögen, schnelle Auffassungsgabe und Hands-on-Mentalität
  • Kreativität und Freude daran, neue Wege zu gehen
  • Sicheres Ausdrucksvermögen sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache

Was bieten wir Ihnen?

  • Eine vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem innovativen Hochschul-Umfeld
  • Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, mobil zu arbeiten
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Das Arbeitsverhältnis und die Eingruppierung richten sich nach den Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
  • Die Einstellungen erfolgen befristet nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz für die jeweilige Dauer der bewilligten Mittel (fünf Jahre und bis 31.12.2025)

Die Stellen sind für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Herr Professor Dr. Thomas Meuche (09281/409-4650). Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen die Personalabteilung der Hochschule Hof (09281/409-3118) gerne zur Verfügung.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung über unser Online-Portal bis spätestens 30.04.2021 ein.

 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung