Das Institut für angewandte Biopolymerforschung ist die zentrale Forschungseinrichtung für Biopolymere an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof. Das Institut versteht sich als Kompetenzträger für industrielle Anwendungen von Biokunststoffen/Biopolymeren mit dem Ziel der Produktentwicklung und Ressourcenschonung. Es bildet die Brücke zwischen der internationalen Forschung und Entwicklung in diesem Bereich und der eigentlichen Produktentwicklung in Unternehmen.

Zur Verstärkung des Instituts suchen wir ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Labormitarbeiter/in (m/w/d) Kunststoffverarbeitung
in Teilzeit

Was sind die Aufgabenschwerpunkte?

  • Technische Betreuung der Laboranlagen im Bereich Folienextrusion, Compoundierung sowie der Oberflächenfunktionalisierung
  • Eigenständige Vorbereitung und Durchführung von Laborversuchen primär mit Biokunststoffen
  • Technische Dokumentation der durchgeführten Laborversuche
  • Durchführung und/oder Planung von Inbetriebnahmen, Modernisierung sowie Rüst- und Wartungsarbeiten
  • Auf- und Ausbau des Technikums und Labors
  • Untersuchung der hergestellten Compounds und Extrusionsprodukte mit gängigen verfahrensbegleitenden und nachgestellten Prüfmethoden
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Sicherheitskonzepten sowie Gewährleistung von Sicherheit (UVV) und Sauberkeit im Labor
  • Unterstützung der wissenschaftlichen Mitarbeiter bei technischen Fragestellungen rund um die Prozesstechnik
  • Unterstützung von studentischen Arbeiten (Hilfswissenschaftler, Praktika, Beleg- und Qualifizierungsarbeiten)
  • Sonstige administrative und organisatorische Aufgaben im Rahmen der technischen Betreuung der Laboranlagen

Worauf kommt es uns an?

  • Abgeschlossene technische Berufsausbildung (Werkzeugmechaniker/in oder Ähliches) bzw. ein Abschluss zum/zur Staatlich geprüfte/n Techniker/in oder ein Abschluss auf Meisterebene im Bereich Kunststoff- und Kautschuktechnik
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der verarbeiteten Kunststoffindustrie
  • Vertiefte Kenntnisse und Erfahrung im Bereich Extrusion
  • Präzises Arbeiten und Geschick im Umgang mit Maschinen
  • Eigenverantwortliche Arbeitsweise und Bereitschaft zur Weiterentwicklung
  • Praxisorientiertes, pragmatisches und lösungsorientiertes Arbeiten
  • Organisatorisches Geschick im Umfeld einer öffentlichen Einrichtung
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Was bieten wir Ihnen?

  • Eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit in einem innovativen Forschungsumfeld und kreativen Team mit unterschiedlichen Fachrichtungen.
  • Die Chance zur Mitgestaltung des Werkstoffwandels und der Umsetzung der Bioökonomiestrategie Bayerns.
  • Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit mobil zu arbeiten
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Die Beschäftigung erfolgt in Teilzeit mit einer Arbeitszeit von 30,00 Wochenstunden.
  • Das Arbeitsverhältnis ist zunächst bis 31.03.2023 befristet. Eine Weiterbeschäftigung wird angestrebt.
  • Die Eingruppierung erfolgt in Abhängigkeit der übertragenen Tätigkeiten und dem Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis maximal Entgeltgruppe 9a TV-L.

Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Herr Lucas Großmann (09281/409-5141). Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen Jessica Möckel von der Personalabteilung der Hochschule Hof (09281/409-3120) gerne zur Verfügung.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung über unser Online-Portal bis spätestens 18.10.2021 ein.
 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung