Im Institut für Wasser- und Energiemanagement der Hochschule Hof (iwe) werden im Sinne des hochschulinternen Leitbildes „GreenTech“ die Themen Wasser und Energie aufgegriffen und anwendungsorientiert umgesetzt. Das iwe entwickelt innovative und nachhaltige Produkte, Dienstleistungen und Prozesse, indem es sich auf die Fachkompetenzen aus Wassertechnologie und –management, Umwelt- und Energietechnik, Ressourceneffizienz, System- und Verbundwerkstoffe sowie Digitalisierung stützt. Durch die Bündelung des Know-hows resultiert ein interdisziplinärer Wissenstransfer, der als Schlüsselfaktor für innovative Forschungs- und Entwicklungsarbeiten fungiert.

Für das Institut für Wasser- und Energiemanagement suchen wir für Forschungsvorhaben der Forschungsgruppe “Innovative Wärmesystemtechnik“ ab dem 01.07.2022 ein Teammitglied als

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d)
mit Schwerpunkt Programmierung/Datenbankmanagement

Im Rahmen eines Vorgängerprojektes wurde mit unsrem Partnerinstitut (iisys) bereits ein Webinterface/Dashboard erstellt, mit dessen Hilfe die Abnehmer eines Biomassenahwärmenetztes detaillierte Daten zum eigenen Energieverbrauch erhalten könnten. Über anonymisierte Vergleiche wird der Verbraucher sensibilisiert und zum Energiesparen angeregt. Die neue Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Fernwärme (AVBFernwärmeV) schreibt detaillierte Veröffentlichungspflichten fest. Die vorhandene Lösung muss im ersten Schritt verbessert werden, um diese dann im Anschluss mit neuen und umfangreichen Funktionalitäten zu erweitern. Ein mobiler Ableger für Android und IOS soll die Akzeptanz der Lösung noch weiter steigern. Außerdem ist die Nutzung und Entwicklung eigenständiger Hardwarelösungen (RaspBerry Pi …) und die Verwendung von Cloud-Computing denkbar.


Was sind die Aufgabenschwerpunkte?

  • Angewandte Forschung im Bereich der erneuerbaren Energieträger, Energieeffizienz von Gebäuden und Quartieren sowie regenerativer Wärmenetze mit Schwerpunkt Mensch-Maschine-Interaktion
  • Erweiterung / Pflege eines Nutzerinterfaces für Nahwärmeabnehmer mit Datenbankverwaltung
  • Kommunikation und Abstimmung mit den Projektbeteiligten
  • Wissenschaftliche Dokumentation und Veröffentlichung von Forschungsergebnissen

Worauf kommt es uns an?

  • Einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium (Bachelor, Master, Diplom) im Bereich Informatik oder einem Studiengang mit vergleichbarer Qualifikation
  • Bei ausländischen Hochschulabschlüssen oder Promotionen ist eine Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) vorzulegen. Informationen hierzu finden Sie unter Zeugnisbewertung für ausländische Hochschulqualifikationen (kmk.org).
  • Hohes Interesse am Bereich der Mensch-Maschine-Interaktion mit der Bereitschaft, sich über den eigenen Schwerpunkt hinaus mit Aspekten der anderen Schwerpunkte auseinanderzusetzen
  • Wünschenswert sind erste Erfahrungen mit Datenbanken (InfluxDB) sowie Angular/Javascript-, Python- und HTML-Programmierung
  • Grundkenntnisse im Bereich erneuerbare Energien und dem Umgang Einplatinen-Computern wie Raspberry Pi
  • Selbstständiges Arbeiten und Zeitmanagement
  • Sichere mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit in deutscher und englischer Sprache

Was bieten wir Ihnen?

  • Eine anspruchsvolle Tätigkeit mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung in einem innovativen Hochschul- und Forschungsumfeld
  • Gestaltungsmöglichkeiten in einer stark intrinsisch motivierten Arbeitsumgebung
  • Öffentlichkeitswirksame, innovative und nachhaltige Themenstellungen
  • Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, mobil zu arbeiten
  • Das Arbeitsverhältnis und die Vergütung richten sich nach den Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).
  • Die Einstellung erfolgt in Vollzeit und befristet bis zum 31.12.2022 nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz mit der Bestrebung, das Beschäftigungsverhältnis befristet zu verlängern, sofern Drittmittel zur Verfügung stehen.

Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilen Ihnen gerne Herr Dr.-Ing. Andy Gradel (09281/409-4584) oder Herr Professor Dr.-Ing. Tobias Plessing (09281/409-4720). Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen die Personalabteilung der Hochschule Hof (09281/409-3118) gerne zur Verfügung.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung über unser Online-Portal bis spätestens 31.05.2022 ein.

 

 

http://www.hof-university.de/ueber-uns/aktuelles/stellenangebote.html Online-Bewerbung