Bildung ist Zukunft! Mit einem breit gefächerten Spektrum von über 40 Bachelor- und Masterstudiengängen der vier Fakultäten Interdisziplinäre und innovative Wissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Ingenieurwissenschaften und Informatik sowie 3800 Studierenden befindet sich die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof auf stetigem Wachstumskurs. Mit dem digitalen Gründerzentrum Einstein 1 und dem StartupLab verfügt der Campus Hof über ein ausgebautes Ökosystem für Startups. Gestalten Sie aktiv mit uns die Zukunft der Hochschule und bewerben Sie sich!

An der Fakultät Wirtschaftswissenschaften ist zum 15.03.2023 eine Professur der Besoldungsgruppe W2 zu besetzen:

Technologieorientiertes Innovations- und Gründungsmanagement

Die Bewerberin/der Bewerber (m/w/d) soll Lehraufgaben im Grund- und Vertiefungsstudium der verschiedenen Bachelor- und Masterstudiengänge der Hochschule übernehmen. Die Professur ist organisatorisch in der Fakultät Wirtschaftswissenschaften angesiedelt, deckt jedoch in etwa hälftig den Lehrbedarf in den Fakultäten Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften. Die Hochschule Hof legt besonderen Wert auf den Praxisbezug der Lehre. Im Fokus der Lehre stehen insbesondere technisches Innovationsmanagement, Know-how-Schutz und Patente, Geschäftsmodell-Entwicklungen für Tech-Startups, Planspiele sowie digitale bzw. weitere Technologien. Zu dem Aufgabengebiet gehören neben den Vorlesungen im Berufungsgebiet auch Vorlesungen in Grundlagenfächern der BWL sowie der Ingenieurwissenschaften. 

Das erwarten wir:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise im Bereich der Wirtschafts- bzw. Ingenieurwissenschaften, der Informatik oder vergleichbarer Ausbildung
  • Fundierte praktische Erfahrung im Gründungsmanagement und der wirtschaftlichen Verwertung von Inventionen
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Startups und/ oder Innovationen
  • Sehr gute englische Sprachkenntnisse, da die Vorlesungen auch in englischer Sprache stattfinden
  • Engagement beim Transfer von Ideen aus der Lehre und den Forschungsinstituten in Gründungsprojekte, u.a. in sog. Ideation-Weeks
  • Nach Möglichkeit bereits vorhandene Lehrerfahrung im Berufungsgebiet
  • Kooperationsbereitschaft mit dem digitalen Gründerzentrum, dem StartupLab sowie regionalen Firmen und Gründern/Gründerinnen 
  • Bereitschaft, an der Internationalisierung der Hochschule, der Selbstverwaltung und der Weiterbildung mitzuwirken

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion oder durch ein Gutachten über promotionsadäquate Leistungen nachgewiesen wird
  • Bei ausländischen Hochschulabschlüssen oder Promotionen ist eine Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) vorzulegen. Informationen hierzu finden Sie unter: Zeugnisbewertung für ausländische Hochschulqualifikationen (kmk.org)
  • Pädagogische Eignung, der Nachweis hierzu ist u.a. durch eine Probelehrveranstaltung zu erbringen
  • Besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, die nach Abschluss des Hochschulstudiums erworben sein muss und von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen. Der Nachweis der außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübten beruflichen Praxis kann in besonderen Fällen dadurch erfolgen, dass über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren ein erheblicher Teil der beruflichen Tätigkeit in Kooperation zwischen Hochschule und außerhochschulischer beruflicher Praxis erbracht wurde.

In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Die Hochschule Hof strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am wissenschaftlichen Personal an. Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Bei Fragen zum Ablauf der Bewerbung stehen wir Ihnen gerne unter Telefon +49 9281 409-3112 zur Verfügung. Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Prof. Dr. Michael Seidel (Telefon +49 9281 409-4250).

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung über unser Online-Portal bis spätestens 06.07.2022 ein. 

 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung