Das Institut für angewandte Biopolymerforschung ist die zentrale Forschungseinrichtung für Biopolymere an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof. Der Fokus vom ibp liegt dabei sowohl auf industrienaher Forschung für Anwendungen von Biokunststoffen/Biopolymeren mit dem Ziel der Produktentwicklung und Ressourcenschonung als auch in der Grundlagenforschung zu Struktur-Eigenschaftsbeziehungen von Biokunststoffen und dem Einsatz biogener Roh- und Reststoffe. Es bildet die Brücke zwischen der internationalen Forschung und Entwicklung in diesem Bereich und der eigentlichen Produktentwicklung in Unternehmen. 

Zur Verstärkung unserer Forschergruppe zur Untersuchung des „Einflusses von ionisierender Strahlung auf die Eigenschaften und Verarbeitung von Biokunststoffen sowie biogener Roh- und Reststoffen als funktionale Füll- und Verstärkerstoffe“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d) als Doktorand/in

Was sind die Aufgabenschwerpunkte?

  • Bearbeiten eines Forschungsschwerpunktes zur Untersuchung des Einflusses ionisierender Strahlung auf nachwachsende Rohstoffe vor und nach der Extrusion zu Profilen, Folien, Fasern und 3D Biokunststoffteilen sowie dem Einsatz biogener Roh- und Reststoffe nach bioökonomischen Leitlinien auf die Stabilisierung und Verarbeitung von Biokunststoffen
  • Recherche, Planung, Durchführung und Auswertung von Untersuchungen zum Extrahieren, Feinmahlen und Verarbeiten von Biokunststoffen sowie biogener Roh- und Reststoffe
  • Untersuchung der hergestellten und (un)bestrahlten Biocompounds und Extrusionsformteile mit wissenschaftlich-analytischen Methoden, speziell mechanische Tests, optische, thermische, mikroskopische und spektroskopische Methoden zur Bewertung der Verarbeitbarkeit und Aufklärung von Struktur-Eigenschafts-Korrelationen und Alterungseigenschaften
  • Wissenschaftliche Publikationen in Fachjournalen, aktive Teilnahme an Konferenzen und Vorträgen
  • Vernetzung in der wissenschaftlichen Gemeinschaft sowie die Mitarbeit bei der Einwerbung von Drittmitteln auf nationaler und internationaler Ebene
  • Dokumentation des Projektfortschrittes nach wissenschaftlichen Maßstäben
  • Betreuung von studentischen Qualifizierungsarbeiten

Worauf kommt es uns an?

  • Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudiums im Bereich Ingenieur- und Materialwissenschaften oder Naturwissenschaften mit vertieften Kenntnissen im Bereich der Polymerchemie und -technologie
  • Erfahrungen im Bereich der Material- und Kunststoffkunde
  • Erste Erfahrungen bei der Bearbeitung von wissenschaftlichen Projekten und Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse
  • Erste Erfahrungen beim Publizieren wissenschaftlicher Ergebnisse in rezensierten Fachjournalen
  • Fähigkeiten zur ausgeprägten analytischen, selbständigen, zielorientierten und strukturierten Arbeitsweise
  • Freude an Teamarbeit
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Eigeninitiative
  • Sicherer Umgang mit MS Office und Origin
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Was bieten wir Ihnen?

  • Eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit in einem innovativen Forschungsumfeld und kreativen Team mit unterschiedlichen Fachrichtungen
  • Die Chance, den Werkstoffwandel und die Bioökonomiestrategie Bayerns mitzugestalten
  • Die Möglichkeit zur Selbstverantwortung mit wissenschaftlichem Gestaltungsspielraum
  • Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, mobil zu arbeiten
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Konstruktive Feedbacks zum Forschungsprojekt und den weiteren Karriereperspektiven, besonders in der Wissenschaft
  • Das Arbeitsverhältnis ist befristet für die Dauer des bewilligten ersten Finanzierungszeitraumes (29.02.2024) nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz
  • Die Eingruppierung richtet sich nach den Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)

Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerber/innen (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Herr Dr.-Ing. Mirko Rennert (09281/409-5151). Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen die Personalabteilung der Hochschule Hof (09281/409-3118) gerne zur Verfügung.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung über unser Online-Portal bis spätestens 14.03.2021 ein.
 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung